Liebe Kund*innen, vereinbaren Sie auf Wunsch online einen Termin - für eine persönliche Beratung im Reisebüro oder eine telefonische Beratung zuhause. Wir freuen uns auf Sie!

Bahamas Urlaub Strand

Urlaub auf den Bahamas

Karibik-Traumziel Bahamas

Bahamas Traumstrände

It's better in the Bahamas

Geografisch betrachtet liegen die Bahamas rund 80 Kilometer südöstlich von Florida und 100 km nördlich von Kuba. Aufgereiht wie kostbare Juwelen erstrecken sich rund 700 Koralleninseln, 2 500 Cays, Riffe und Sandbänke über knapp 14 000 Quadratkilometer im westlichen Atlantik.

Idealer Ausgangspunkt für eine Reise auf die Bahamas sind die beiden Hauptinseln New Providence und Grand Bahama Island. Von dort aus kann man sich auf Entdeckungsreise begeben auf die Out Islands – so werden alle Inseln „außerhalb“ von Nassau genannt – und für jeden Urlaubswunsch die ideale Inselkombination zusammenstellen. Natürlich hat jede unserer Inseln von allem etwas, vor allem aber Traumstrände, so weit das Auge reicht – die schönsten finden Sie auf Eleuthera und Harbour Island. Wer auf der Suche nach Entspannung pur ist, findet auf Crooked Island oder Mayaguana den perfekten Ort dafür.

Begeisterte Taucher sollten auf jeden Fall ein paar Urlaubstage auf Andros oder Long Island einplanen. Freunde der tropischen Pflanzen- und Tierwelt werden einen Abstecher nach Inagua oder auf die Exumas genießen und für Segler führt kein Törn an der Inselwelt der Abacos vorbei. Wer sich besonders für die bewegte Vergangenheit unserer Inselwelt interessiert, kann sich auf New Providence, den Abacos, Cat Island oder San Salvador auf Spurensuche begeben.

Nassau & Paradise Island

Willkommen im Herzen der Bahamas

Nassau, Hauptstadt und Regierungssitz der Bahamas, liegt auf der Insel New Providence. Zusammen mit der vorgelagerten Ferieninsel Paradise Island vereinen die beiden Inseln internationalen Glamour und den Charme der alten Welt. Ein kontrastreiches Nebeneinander von Pferdedroschken und Stretchlimousinen, historischen Bauten aus der Kolonialzeit und Einkaufsstraßen, in denen man zollfrei einkaufen kann.

Nassau ist aber auch An- und Abfahrthafen fast aller großen amerikanischen Kreuzfahrtgesellschaften. Dementsprechend geschäftig kann es auf Bay Street und Russel Square zugehen.

Paradise Island ist berühmt für die größte Hotelanlage der Bahamas, das spektakuläre Atlantis mit dem größten Meerwasser-Aquarium der Welt und einer bunten Kasino-Welt. Dass sich hier auch der Cabbage Beach, einer der feinsten Puderzucker-Strände der Karibik, befindet, ist noch fast ein Geheimtipp.

Bahamas Nassau

Grand Bahama Island

Urlaubs-Hotspot mit viel Natur

Grand Bahama Island bietet eine seltene Kombination. Auf den ersten Blick lebhafter Urlaubs-Hotspot, offenbart die Insel auch eine weniger berührte Seite mit drei Nationalparks und scheinbar endlosen Stränden: goldgelb mit Palmen, blassgelb mit Pinienwäldern, die bis ans Wasser reichen, schneeweiß und pudrig oder mit lebhaften Fish-Fry-Buden direkt am Strand. Entdecker erwartet ein ausgedehntes und bislang noch wenig erforschtes unterirdisches Kalksteinhöhlensystem.

Als Kontrastprogramm wartet Freeport, die zweitgrößte Stadt der Bahamas, mit zahlreichen Hotels, Restaurants und einem attraktiven Urlaubs- und Sportangebot auf. Für Golf-Enthusiasten stehen zwei 18-Loch-Plätze bereit.

Das Restaurantangebot auf Grand Bahama Island ist sehr vielfältig – unter keinen Umständen sollten Sie dabei den Fish Fry am Taino Beach vergessen. In kleinen Imbissbuden wird dort fang-frisch der „catch of the day“ angeboten – gegrillt, mariniert oder frittiert

Bahamas Grand Bahama Island

Die Exumas

Eine Insel für jeden Tag im Jahr

Die Exumas bestehen aus der Hauptinsel Great Exuma und 365 kleineren
Inselchen, die sich über eine Strecke von rund 193 Kilometern durch den türkisblauen Ozean ziehen. Das ideale Refugium für Segler, Taucher und alle, die einfach mal die Seele baumeln lassen möchten.

Auch der berühmte 007 hatte ein Faible für die Inseln: Auf den Exumas wurde nicht nur einer, sondern gleich zwei James-Bond-Filme gedreht – „Feuerball“ und „Sag niemals nie“

Die einheimische Flora und Fauna entdeckt man am besten im Exuma Cays Land & Sea Park. Das 455 Quadratkilometer große Naturreservat beheimatet prächtige Korallenriffe, eine exotische Unterwasserwelt und den seltenen Bahamas-Leguan, der über einen halben Meter groß werden kann.

Tierische Begegnungen der besonderen Art kann man auf Big Major Cay erleben. Wer Lust hat, kann hier mit den berühmten „Meerschweinen“ ein Bad nehmen.

Bahamas Exumas

Long Island

Insel der Kontraste

Die Insel wird vom nördlichen Wendekreis des Krebses geteilt und markiert damit den Wechsel von den Subtropen zu den Tropen. Kontrastreich zeigen sich auch die Küsten zu beiden Seiten der Insel. Während die dem Atlantik zugewandte Seite von Klippen geprägt ist, die schroff ins Meer abfallen, besticht die karibische Seite mit weißen Sandstränden und saftig grünen Mangroven.

Mit einer Länge von knapp 129 Kilometern und einer Breite von nur rund 6,5 Kilometern macht Long Island ihrem Namen alle Ehre.

Im wahrsten Sinne des Wortes eine lange Insel, vor deren Küste es mitunter auch ganz schön in die Tiefe gehen kann. Wie beim weltberühmten Dean’s Blue Hole, das Taucher aus aller Welt in seinen Bann zieht. Dieses „blaue Loch“ gilt mit über 200 Metern als eines der tiefsten der Welt. Mit ein bisschen Glück trifft man William Trubridge, amtierender Weltrekordhalter im Apnoe-Tauchen, hier bei seinem Training.

Bahamas Long Island

Eleuthera & Harbour Island

Freiheit genießen

Eleuthera ist das griechische Wort für Freiheit: Die schmale, aber sehr hügelige Insel erhielt ihren Namen von englischen Puritanern, die sich im 17. Jahrhundert hier niederließen, um ihre Religionsfreiheit auszuüben. Freiheit, die auch viele Hollywoodstars schätzen, die hier ihre Zweitwohnsitze haben.

Berühmt ist die Insel außerdem noch für ein besonderes Naturschauspiel: Am schmalsten Punkt der Insel verbindet eine Brücke zwei raue Klippen. Von hier kann man beobachten, wie das tosende tiefblaue Wasser des Atlantiks und die ruhige türkisfarbene Karibische See mit Getöse aufeinandertreffen.

Harbour Island, die Nachbarinsel, ist bekannt für ihren pinkfarbenen Strand,
der von Condé Nast Traveller zu einem der zehn schönsten Strände der Welt gewählt wurde. Die kleine Insel zeichnet sich tagsüber durch eine gewisse Schläfrigkeit aus. Am Abend erwacht jedoch das Leben und Urlauber und Einheimische treffen sich in den zahlreichen Strandbars und Restaurants, um einen entspannten Tag ausklingen zu lassen.

Bahamas Eleuthera

Andros

Nah am Riff

Andros ist mit 6 000 Quadratkilometern Fläche die größte und gleichzeitig am wenigsten erforschte Insel des Bahamas-Archipels. Naturliebhaber genießen hier Mangrovenwälder, Sümpfe, Süßwasserseen, Pinienwälder und wilde Orchideen.

Die Unterwasserwelt bietet mit spektakulären Blue Holes und dem Andros Barrier Reef, dem drittlängsten Korallenriff der Welt, Tauchern und Schnorchlern unglaubliche Einblicke. Entlang der Ostküste der Insel verläuft die sogenannte „Zunge des Ozeans“, ein 160 Kilometer langer Meeresgraben, der abrupt 1 800 Meter tief abstürzt – Adrenalinkick für jeden Taucher.
Andros ist das perfekte Revier für Bonefischer.

Berühmt ist die Insel übrigens auch für ihre farbenfrohen Androsia-Batiken, die es überall auf den Bahamas zu kaufen gibt.

Bahamas Andros

Hotels auf den Bahamas

WEEK_1

WEEK_1

WEEK_1

WEEK_1

Unser Service für Sie

DER.COM Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Reiseangebote, tolle Specials und attraktive Gewinnspiele.

jetzt anmelden

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

Gerne vermitteln wir Ihnen verschiedene Angebote aller namhaften Veranstalter und stellen Ihnen individuelle Reisen nach Ihren Wünschen zusammen.

Unser Versprechen

Reiseexperten mit jahrelanger Erfahrung
Top-Qualität für beste Kundenzufriedenheit
Rundum Service über unser Service Team
Datenschutz und online Sicherheit