Reise entlang Australien's Ostküste

Reise entlang Australien's Ostküste

Mein Steckbrief

Angela

Angela O.

PRODUKTMANAGERIN BEI
DER TOURISTIK

Ich bin ein Weltenbummler.

 

Was mich das Reisen über das Leben gelehrt hat:

"Reisen veredelt wunderbar den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf." So hat es Oscar Wilde ausgedrückt, ich kann ihm nur zustimmen. Gerade die Dinge, die ganz anders sind als erwartet, prägen sich am stärksten ein.

Mein emotionalster Urlaubs-Moment:

Als kleines Kind habe ich einmal mit meinen Eltern einen SeaWorld-Park besucht und einem Orcawal in die Augen geschaut. Danach hatte ich lange Zeit den Wunsch, Meeresbiologin zu werden und das Leben der Wale zu erforschen. Auch heute zieht mich das Meer immer noch magisch an.

Ich bin DER Reiseexperte, weil ...

... ich nicht einfach nur meinen Job mache, sondern mit Herz und Leidenschaft dabei bin.

Am Strand spazieren

Meine Reise

Reiseroute
Handstand im See

Autofahren in Australien

  • Entfernungen nicht unterschätzen, lieber mehr Zeit einplanen
  • Die Geschwindikeitsbegrenzungen sind unterschiedlich; wer bis zu 100 km/h fährt, ist meist auf der sicheren Seite
  • Vorab über Tankstellen informieren, abseits wichtiger Routen können diese rar gesät sein
  • Akzeptiert wird nur ein internationaler Führerschein
  • Zum Befahren des Outbacks ist ein Geländewagen dringend ratsam
den richtigen Weg finden
Meer und Strand
Wal gesichtet

Zwischenstopp in Singapur

Stopover?
Ja, bitte!

Der Zwischenstopp gehört zu einer Reise nach Australien wie der Koalabär.
Als Top-Ziel empfiehlt Angela O. Singapur, um folgende Highlights zu erleben:

  • eine Fahrt mit dem Riesenrad "Singapore Flyer"
  • den fantastischen Blick auf die Skyline, z.B. von Marina Bay aus
  • einen Schaufensterbummel im Marina Bay Sands
  • die stromerzeugenden Supertrees in den Gardens by the Bay

Reise-Inspirationen Australien

Meine Story

Strand und See
Angeln am Strand

Unsere Reise war ein Puzzle. Ein ziemlich buntes Puzzle aus einem Mietwagen, zehn Hotels und einer ganzen Wagenladung unvergesslicher Unternehmungen. Herausgekommen ist ein wunderschönes Bild von Australien, das in der Galerie meiner Reiseerinnerungen einen Ehrenplatz bekommt. Hinter mir liegt eine traumhafte zweiwöchige Reise entlang der australischen Ostküste mit meinen Eltern. Ja richtig, mit meinen Eltern. Die beiden waren vor 35 Jahren schon einmal in Australien und wollten unbedingt sehen, wie Down Under sich in der Zwischenzeit verändert hat. Und ich? Als Produktmanagerin für asiatische Länder bin ich ziemlich viel in Asien unterwegs und hatte Lust auf eine ganz andere Erfahrung in meinem privaten Urlaub. Außerdem war ja da noch mein Traum vom Whalewatching, doch dazu später mehr.

Begonnen hat unsere Reise genau genommen in Singapur, unserem Stopover-Ziel. Da ich vor ein paar Jahren schon einmal dort gewesen war, konnte ich meinen Eltern meine Lieblingsplätze in der Glitzermetropole zeigen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sauber, geordnet und strukturiert dort alles im Vergleich zu vielen anderen asiatischen Ländern ist.

Natürlich sind wir mit dem Singapore Flyer gefahren, dem Riesenrad zwischen Meer und Skyline. Und natürlich haben wir einen Bummel durch das futuristische Shoppingparadies Marina Bay Sands unternommen – allerdings nur um optische Eindrücke zu sammeln, denn die teuren Designermarken waren im Reisebudget nicht vorgesehen.

Mit einem zweiten Nachtflug ging es dann aber endlich nach Sydney, wo wir drei Tage verbrachten, bevor wir unseren Mietwagen entgegennahmen. Ehrlich gesagt hatten wir uns bis auf eine Stadt- und Hafenrundfahrt für den ersten Überblick nichts weiter vorgenommen, weil Sydney eine Stadt ist, in der man sich herrlich treiben lassen kann. Die tolle Lage am Meer, die vielen guten Restaurants und die Parks und Strände sorgten dafür, dass wir uns einfach wohlfühlten. Meinen Eltern fiel auf, dass Sydney noch quirliger und stärker bebaut ist als früher, aber das liegt wohl in der Natur der Sache, und sie waren sich ebenso einig, dass die Stadt noch genauso unglaublich schön ist wie vor 35 Jahren.

Als wir dann zum ersten Mal ins Auto stiegen, um unsere Fahrt bis nach Cairns anzutreten, waren wir ziemlich aufgeregt und gespannt, was uns alles erwarten würde. Unsere erste Station hieß Coffs Harbour, eine beschauliche Küstenstadt im Zeichen der Banane. In der Umgebung liegen zahlreiche Bananenplantagen und eine der Sehenswürdigkeiten ist eine überdimensionale Banane aus Beton. Auf unserer Weiterfahrt nach Brisbane haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, einen Zwischenstopp in Byron Bay einzulegen. Generationen von Hippies und Aussteigern haben in dem kleinen Badeort eine große Portion „Hang Loose“-Gefühl hinterlassen, und der Strand ist wahnsinnig schön in einer sichelförmigen Bucht gelegen. Es gibt Schlimmeres, als hier nach mehreren Stunden im Auto für eine Weile die Beine auszustrecken. In Brisbane haben wir uns dann ein Abendessen im „Black Bird Bar & Grill“ gegönnt. Definitiv empfehlenswert – besonders die Fischgerichte, und der Blick auf den Brisbane River im Sonnenuntergang war sehr romantisch. Insgesamt ist Brisbane aber eher eine moderne, hippe Stadt. Es gibt unheimlich viele Parks, Museen und Boutiquen, gerade das Viertel South Banks verströmt diese für Australien so typische Mischung aus Lockerheit und Lebensfreude.

Unser Aufenthalt in Hervey Bay war allerdings voll und ganz einem Zweck gewidmet: der Erfüllung meines Kindheitstraums. Mein erstes Wort war Meer, und seit ich einmal in einem Wasserpark einem Orca in die Augen gesehen habe, wollte ich Meeresbiologin werden. Nun, daraus wurde nichts, aber unsere Walbeobachtungstour per Boot machte mich noch viel glücklicher, als ich es gedacht hätte. Wir sahen tatsächlich gleich mehrere Wale, riesengroß, die nur für uns aus dem Wasser zu springen schienen. In diesem Moment war ich einfach sprachlos. Ich konnte die Tiere sogar hören, ihr Schnauben und diese typischen quietschenden Töne, die sich nicht beschreiben lassen. Dieses Erlebnis werde ich nie wieder vergessen! Gleiches gilt für unseren Aufenthalt in Airlie Beach. Der Strand ist dort von Palmen gesäumt und das Wasser türkisfarben und so klar, dass man seine eigenen Füße noch sieht, solange man überhaupt stehen kann.

Das Great Barrier Reef schafft es allerdings locker, selbst Airlie Beach zu übertreffen. Von Cairns aus haben wir eine Fahrt mit dem Glasbodenboot in dieses Paradies unternommen. Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, wo ich hinschauen sollte: auf das in allen Türkis- und Blautönen strahlende Meer und die unzähligen wie unberührt daliegenden Strände und Sandbänke oder auf die Unterwasserwelt zu unseren Füßen. Da das Wasser so klar ist, konnten wir alles ganz deutlich erkennen – Korallen, kunterbunte Fische und Schildkröten und sogar einen Rochen. Der absolute Wahnsinn!

Wenn ich das nächste Mal nach Australien komme, möchte ich auf jeden Fall die Westküste kennenlernen. Aber erst einmal möchte ich nach Brasilien reisen, denn in Südamerika war ich noch nie. Vielleicht kann ich mir ja dort einen weiteren Traum erfüllen und Samba tanzen lernen, das wäre toll.

Sprung ins Wasser
Landung am Strand
türkises Wasser

Geheimtipps

  • Ein Barbecue am Strand ist ein Stück australische Lebensart. Ab ans Meer, Feuer machen, Sonnenuntergang genießen!
  • Ein Spaziergang am Cremorne Point bietet fantastische Ausblicke auf Sydney
  • Beim Reisen mit dem Mietwagen unbedingt ausreichend Zeit zum Genießen einplanen
Hai im Wasser
Boot fahren
Am Strand entlang fahren
Stand-up Paddling
Barbecue
Am Strand spazieren
Jetzt Facebook-Fan von DER werden!

Werden Sie Fan von DER!

Liken Sie uns auf Facebook und verpassen Sie keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr.

jetzt Fan werden

Australien - einfach unbeschreiblich

Australien

Unsere Mitarbeiterin Angela O. hat sich mit der Walbeobachtung einen Kindheitstraum erfüllt. Wetten, dass eine Reise auf den fünften Kontinent auch bei Ihnen keine Wünsche offen lässt? Dass die unwahrscheinlich schönen Strände, die modernen und doch entspannten Städte und die aufregende Natur Sie sprachlos machen werden? Am besten lässt sich das Traumland auf einer Rundreise erkunden, sei es per Mietwagen oder Bus. Ob Westküste, Ostküste oder einmal quer durchs ganze Land – ein Urlaub in Australien steckt bis obenhin voll mit Naturerlebnissen und unvergesslichen Eindrücken. Schnuppern Sie Seeluft in Sydney, finden Sie Ihren persönlichen Lieblingsstrand und schnorcheln Sie im Great Barrier Reef. Begegnen Sie Koalas und Kängurus und durchstreifen Sie die Wüstenlandschaften und grünen Oasen des australischen Outbacks.

Kurz und gut: Erleben Sie Down Under mit allen Sinnen und machen Sie Ihren Urlaub in Australien zur Reise Ihres Lebens.

Der perfekte Startpunkt für eine Erkundungstour ist die Metropole Sydney am Pazifik, die heimliche Hauptstadt Australiens. Hinter ihrem beeindruckenden Panorama aus Skyline, grünen Waldflächen, der Harbour Bridge, dem weltberühmten futuristischen Opernhaus und jeder Menge Wasser verbirgt sich eine Stadt mit extrem hohem Freizeitwert. Unternehmen Sie zum Beispiel eine Hafenrundfahrt und lassen Sie die einmalige Kulisse auf sich wirken. Oder suchen Sie einen der vielen feinsandigen Strände im Stadtgebiet auf, zum Beispiel den Surferhotspot Bondi Beach. Aber auch die anderen größeren Städte Australiens wie Melbourne, Brisbane und Perth liegen allesamt am Meer und haben viel zu bieten. Entdecken Sie es!

Zu den unbestrittenen Höhepunkten einer Australienreise zählt das Wahrzeichen von Down Under: der Ayers Rock, in der Sprache der Aborigines Uluru genannt. Trotz seiner Lage mitten im Outback zieht er Besucher magisch an, vor allem bei Sonnenuntergang. Denn dann scheint der felsige Berg regelrecht zu glühen und leuchtet in den kräftigsten Rot- und Orangetönen. Nicht weniger atemberaubend sind die Blue Mountains im Bundesstaat New South Wales. Wie eine höhere Potenz des Elbsandsteingebirges kommt der Gebirgszug daher, der seinen Namen durch den von Eukalyptusbäumen aufsteigenden Nebel erhielt, welcher bei einem bestimmten Lichteinfall bläulich schimmert. Oder wie wäre es mit einem Ausflug in die Gondwana-Regenwälder? In den Kakadu Nationalpark zu Dingos, Kängurus und Krokodilen? Auf die Insel Tasmanien mit ihrer aufregenden Wildnis?

Ein Naturerlebnis der ganz anderen Art, für viele sogar das schönste weltweit, bietet das Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens, ein Ort der Superlative.

Das größte Korallenriff der Erde ist UNESCO-Weltnaturerbe, zählt zu den sieben Weltwundern und kann sogar mit bloßen Augen aus dem Weltall gesehen werden. Seien Sie sich gewiss: Es wird Ihnen die Sprache verschlagen. Unzählige Inseln mit paradiesischen Stränden und eine Unterwasserwelt, wie sie schöner nicht sein könnte, sprechen für sich. Packen Sie die Badehose und das Schnorchelset ein, denn es gibt viel zu sehen!

Fernreisen

Lust auf Fernreisen bekommen?

Jetzt Traumurlaub finden

weitere Weltentdecker

Weitere Reisewelten entdecken

Unser Service für Sie

Newsletter - Jetzt anmelden!

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Reiseangebote, tolle Specials und attraktive Gewinnspiele.

jetzt anmelden

Haben Sie Fragen?

Unser Service Team hilft Ihnen bei Ihrer Reisebuchung.

Montag - Freitag 10:00 - 20:00 Uhr, Samstag 10:00 -18:00 Uhr, Sonntag & Feiertage 10:00 -18:00 Uhr Gerne vermitteln wir Ihnen verschiedene Angebote aller namhaften Veranstalter und stellen Ihnen individuelle Reisen nach Ihren Wünschen zusammen.

Urlaubsliebe-Community

Community

Teilen Sie Ihre Urlaubserfahrungen, lesen Sie spannende Reiseberichte und tauschen Sie sich mit unseren Reiseexperten und anderen Reisenden aus.

Zur Community

Unser Versprechen

Reiseexperten mit jahrelanger Erfahrung
Top Qualität für Beste Kundenzufriedenheit
Rundum Service über unser Service Team
Datenschutz und online Sicherheit